Checklisten zu drei Grundbedürfnissen

Das sind die 3 Grundbedürfnisse unseres Gehirns. Für unser Gehirn sind sie das Wichtigste. Sie sind die Basis für viele unserer Handlungen und auch für unsere Denkweisen – speziell sind sie die Ursache der Gedanken, die wir über uns selbst anstellen.

Sicherheit, Zufriedenheit und Zugehörigkeit.

Fühlen wir uns sicher und geborgen ist die erste Grundbedingung bereits erfüllt, damit unser Kopf nicht beständig mit Gedanken an Mangel und Unsicherheit gefüllt ist. Unsere Vorfahren haben sich vor Tiger und anderen Raubtieren gefürchtet. Und wann fühlen wir uns heutzutage unsicher? Zum Beispiel wenn der Arbeitsplatz gefährdet ist und wir uns Gedanken machen, wie wir künftig Rechnungen bezahlen sollen, falls wir ihn verlieren.

Bei den beiden anderen Grundbedürfnissen nach Zufriedenheit und Verbundenheit verhält es sich ähnlich. Ist eine davon nicht erfüllt, kreisen die Gedanken beständig darum, wie wir das wohl ändern könnten.

Die drei Grundbedürfnisse unsres Gehirns

Unzufriedenheit am Arbeitsplatz zum Beispiel, weil der Chef die Leistung nicht sieht oder nicht genügend würdigt, wird heute als der entscheidende Streßfaktor bezeichnet, der Mitarbeitende Richtung Burnout-Zone führen kann.

Widmen Sie sich der heutigen Übung und prüfen Sie anhand der Checkliste, wie es mit der Erfüllung ihrer drei Grundbedürfnisse aussieht – bzw. inwieweit ihr Gehirn im „grünen Modus“ läuft und Sie sich optimal Ihrem Business zuwenden können.

Die folgende Checkliste „die drei Grundbedürfnisse“ kannst Du Dir hier schon als pdf herunterladen

 


> Hier sind die Checklisten zu den 3 Grundbedürfnissen als eingefügter Text <<

 

Unser Gehirn ist einerseits ein kompliziertes Organ und andererseits funktioniert es ganz einfach.

Im Laufe der letzten 600 Millionen Jahre mussten verschieden Arten von Wesen, die allesamt zu unseren Vorfahren gezählt werden dürfen, Überlebensstrategien entwickeln. Das hat maßgeblich den Aufbau unseres komplizierten Nervensystems im Gehirn mitbeeinflusst.

Die Größe unseres Gehirns hat sich in den letzten paar Millionen Jahren ungefähr verdreifacht. Um ihre Gene weitergeben zu können, mussten unsere Vorfahren – egal was wir dazu zählen – Reptilien, Säugetiere, Primaten, Hominiden oder Menschen Dinge tun, die gut waren für ihr Überleben: Schutz in Höhlen suchen, Sex haben, in einer Kleingruppe zusammenleben, um vor Angriffen von Raubtieren besser geschützt zu sein.

Esse Dein Mittagessen oder werde zum Mittagessen.

Das war bei unseren Säugetier-Vorfahren die Devise. Da war natürlich klar, dass das Grundbedürfnis nach Sicherheit an erster Stelle stand und Gefahren vermieden werden mussten.

Und auch heute noch, reagiert das mandelförmige Organ in unserem Gehirn, die Amygdala, auf Reize, die uns in Angst versetzen, wenn wir uns nicht gesehen fühlen und wenn wir aus einer Gruppe ausgeschlossen werden, mit Stresshormonen im Körper.

Zu früheren Zeiten hat Stress zum Beispiel der Säbelzahntiger ausgelöst – heute löst das  zum Beispiel ein Gerücht im Betrieb aus, dass Entlassungen drohen würden.

Neben dem Vermeidungssystem (Grundbedürfnis nach Sicherheit) sind die beiden anderen Systeme unserer Grundbedürfnisse das Belohnungssystem (Grundbedürfnis nach Zufriedenheit) und das Bindungssystem (Grundbedürfnis nach Zugehörigkeit).

Zu diesen 3 Systemen gibt es jetzt jeweils 2 Fragen auf dieser Checkliste. Wiederum die Bitte von mir: beschäftige Dich ausgiebig und in ruhigen Minuten mit dieser Checkliste. Sie kann dann einige Aha-Momente liefern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fühl Dich sicher, zufrieden und eingebunden – In Herzensliebe Jeannette

Autorin: Jeannette Akermann im Juni 2018
Vitaltherapeutin/ Resilienz-Trainerin/
Fachperson für Holistische Gesundheit

Jeannette Akermann ist ausgebildet und lizensiert für die Trainingsmethode
„Erfahrungsbasierte positive Neuroplastizität“,  Dr. Rick Hanson, USA

Ja, ich bin eine Leseratte

Darum schickt mir Euren Newsletter mit praktischen Tipps und wertvollen Inhalten.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?